Teamevents steuerlich absetzen - Infos & Tipps

Mehr Wir-Gefühl und Steuern gespart

Teamevents sind neben dem motivatorischen Aspekt auch steuerlich interessant, denn diese gelten als Betriebsausgabe und sind somit absetzbar.

5 September 2019

Steuertipps Grafik

Informationen und Tipps zum steuerlichen Absetzen von Teamevents

Teamevents sind in Unternehmen aller Größe eine beliebte Variante der Motivationsförderung. Und das völlig zurecht. Denn es ist für alle im Unternehmen gleich wohltuend, ein oder zweimal im Jahr außerhalb des normalen beruflichen Umfeldes miteinander unterwegs zu sein. Neben dem motivatorischen Aspekt ist ein Teamevent auch steuerlich interessant, denn es gilt als Betriebsausgabe und ist somit absetzbar. 

Bogenschießen mit der Belegschaft, ein gemeinsames Kochevent mit Küchenprofis in der Erlebnisküche oder eine gemeinsame tabtour: Betriebsausflüge und Teamevents gehören für die meisten Unternehmen zum guten Ton, um den Mitarbeitern Wertschätzung auszusprechen und ihnen darüber hinaus eine angenehme Möglichkeit zu bieten, auch die entfernteren Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen in einem so ganz anderen Rahmen außerhalb der Firma kennenzulernen. Neben der motivierenden Wirkung, die sich durch ein durchdachtes Event bei den Mitarbeitern einstellt, gibt es auch einen positiven finanziellen Aspekt. Denn die Kosten sind als Betriebsausgaben absetzbar – sofern gewisse Regeln eingehalten und Grenzwerte beachtet werden.

Es ist übrigens völlig gleichgültig, ob das Event vom Chef persönlich, dem Betriebsrat oder der Personalabteilung geplant und durchgeführt wird. Hauptsache, es handelt sich um „eine Veranstaltung auf betrieblicher Ebene mit gesellschaftlichem Charakter“. Was im Behörden-Deutsch so gar nicht nach Spaß und Erlebnis klingt, gilt aber für jedes denkbare Event, bei dem die Mitarbeiter etwas gemeinsames unternehmen – hier sind der Kreativität des Orga-Teams keinerlei Grenzen gesetzt.

110 Euro Brutto sind das Maß aller Dinge – und alle müssen auf die Einladung

Grenzen bestehen aber sehr wohl bei den Kosten, für die Auswahl der zum Event geladenen Personen sowie bei der Häufigkeit von Teamevents. Der Reihe nach: Das Teamevent darf pro Teilnehmer bis zu 110 Euro inklusive Umsatzsteuer der entstanden Teilrechnungen kosten. Übersteigt die Summe die 110-Euro-Grenze, wird der Mehrbetrag als „geldwerter Vorteil“ eingestuft, den entweder der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer mit pauschal 25 Prozent versteuern muss. Bei der Einladung der Teilnehmer muss die Gleichheit gewahrt werden: Auch wenn es statthaft ist, Events für einzelne Abteilungen, Arbeitsgruppen oder Teams zu organisieren, dürfen dabei keine Mitarbeiter, die zur definierten Arbeitsgruppe gehören, ausgeschlossen werden. Plant beispielsweise der Vertriebsleiter ein Event für die Vertriebsabteilung, so darf er die Einladung nicht auf die beschränken, die im letzten Jahr besonders gut verkauft haben.

Oft werden zu Betriebsfeiern auch Verwandte der Mitarbeiter eingeladen. Hierbei gilt, dass Angehörige dem Mitarbeiter „angerechnet“ werden. Kommt beispielsweise ein Mitarbeiter mit Frau und drei Kindern, darf die Aufwendung für seine und die Teilnahme seiner Familie die 110-Euro-Grenze nicht überschreiten.

In Sachen Häufigkeit akzeptieren die Finanzbehörden maximal zwei Events pro Kalenderjahr. Entscheidet sich das Unternehmen dazu, aus besonderem Anlass mehr als zwei Events zu veranstalten, so dürfen die beiden kostspieligeren steuerlich geltend gemacht werden. 

Typische Aufwendungen bei Betriebsausflügen und Teamevents sind:

  • Anreise zur Eventlocation mit einem Bus, der Bahn oder Shuttleservices
  • Die Kosten für Bewirtung, Verpflegung, Getränke im angemessenen Rahmen
  • Gagen für künstlerische Darbietungen, DJs, Musiker, Moderatoren
  • Übernachtungskosten, beispielsweise im Eventhotel
  • Präsente für die Mitarbeiter (bis maximal 60 Euro Brutto)
  • Eintrittskarten
  • Miete für die Eventlocation
  • Aufwendungen für Deko, Beleuchtung, Sound

 Wie wird gebucht und abgerechnet?

Um die Betriebsfeier in vollem Rahmen ansetzen zu können, muss für das Finanzamt alles sauber belegt werden. Allem voran gehört zu diesen Dokumenten eine namentliche Teilnehmerliste, eine grobe Schätzung wie – es haben so um die fünfzig Mitarbeiter teilgenommen – reicht nicht aus. Dazu müssen alle relevanten Belege eingereicht werden, also die Rechnung des Busunternehmers für den Transfer, Übernachtungsquittungen, Gagen, die gastronomischen Dienstleistungen und eventuelle Eintrittskarten. Dazu noch ein Tipp: Bei musikalischen Darbietungen aller Art entsteht eine Gema-Gebühren-Pflicht, die ebenfalls in die Aufwendungen eingerechnet werden muss. 

Tipp für die Buchhaltung:

Für einen Betriebsausflug oder Teamevent ist aus buchhalterischer Sicht das Konto „freiwillige soz. Aufwendungen, lohnsteuerfrei“ gedacht. Hier werden alle zum Betriebsevent gehörenden Kosten und Aufwendungen eingebucht. Im Zweifel besprechen Sie das für Ihr Unternehmen ideale Prozedere explizit mit Ihrem Steuerberater.  

 Anreise wird gehandhabt wie normale Dienstreise

Vor allem in Unternehmen, die mehrere Standorte oder Niederlassungen betreiben, kann das zentrale Firmenevent – etwa im Firmen-Headquarter - natürlich immensen Reisebedarf verursachen, wenn alle Mitarbeiter zum Event geladen sind. Dabei gilt die 110-Euro-Grenze glücklicherweise ohne die Einberechnung der individuellen Reisekosten der anreisenden Mitarbeiter. Diese sind steuerfrei rückerstattbar wie bei einer regulären Dienstreise. Gehören zum Event allerdings gemeinsame Reiseaktivitäten wie etwa der Bustransfer zur Event-Location, so gehören diese Reisekosten zu den Eventaufwendungen – fließen also in die 110 Euro Prokopfbudget ein. 

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:

 Ein Teamevent ist bis zu 110 Euro Aufwand pro Mitarbeiter absetzbar

  • Liegt der Aufwand über 110 Euro ist der Mehrbetrag mit 25 Prozent zu versteuern
  • Verwandte und Freunde werden auf den Mitarbeiter „angerechnet“
  • Alle Mitarbeiter einer betrieblichen Einheit müssen eingeladen werden
  • Reisekosten zum Event sind nicht Bestandteil des 110 Euro-Budgets

Somit steht einem kreativen Teamevent im Prinzip nichts mehr im Weg. Haben Sie in Ihrem Unternehmen bisher noch keine Betriebsveranstaltungen organisiert, sollten Sie eine solche Maßnahme durchaus ins Auge fassen. Denn ein gelungenes Teamevent ist eine betriebliche Aufwendung, die in vielerlei Hinsicht lohnt. Sie sprechen Ihren Mitarbeitern mit einem spannenden Tag nicht nur Ihre Wertschätzung aus, Sie stärken auch das innerbetriebliche Netzwerk, sorgen für neue Kommunikationskanäle und tragen dazu bei, dass Ihre Mitarbeiter mehr von ihren Kolleginnen und Kollegen erfahren und ein besseres Verständnis für das Gesamtunternehmen entwickeln.

Lassen Sie sich hier von Event-Ideen inspirieren und planen Sie schon bald Ihr nächstes Firmenevent mit Tiefenwirkung! 

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Teilen

Empfohlene Artikel

Die Global tabtour mit 700 Teilnehmern
teamgeist News

Die Global tabtour mit 700 Teilnehmern

Die Global tabtour mit 700 Teilnehmern in 10 europäischen Städten zeitgleich - ein Teamevent der Superlative!

Artikel lesen
Rallye mit GPS Geräten im Winter
teamgeist Magazin

​Lustige Weihnachtsfeier Ideen

Auch wenn Frau Holle es noch nicht schneien lässt, sehnen sich Ihre Mitarbeiter bereits nach der jährlichen Weihnachtsfeier!

Artikel lesen
Paul Paschen Experteninterview Weihnachten im Lager teamgeist Nord
teamgeist Magazin

Weihnachtsfeiern mit mehr WIR-Gefühl

Weihnachtsfeier: Experteninterview mit Paul Paschen und Teambuilding-Eventideen für ihre nächste Firmen-Weihnachtsfeier  

Artikel lesen

Weitere Artikel

Experteninterview: So gelingt das nächste Teamevent
teamgeist News

Experteninterview: So gelingt das nächste Teamevent

Dominik Lorenzen, Geschäftsführer des Teameventanbieters Teamgeist Nord GmbH, blickt auf jahrzehntelange Erfahrung und Expertise im Bereich Teambuilding. 

Artikel lesen
25 Jahre Teamgeist
teamgeist News

25 Jahre Teamgeist - lebendig, digital & gesund!

Vorhang auf, Manege frei! Im November 2017 feierten wir die letzten und nächsten spannenden 25 Jahre Teamgeist mit ausgewählten Experten in der „World of Cyberobics“.

Artikel lesen
Rallye mit GPS Geräten im Winter
teamgeist Magazin

Die ultimative Checkliste für Weihnachtsfeiern

Planen Sie Ihre perfekte Weihnachtsfeier- nichts vergessen und alles im Petto - auf gehts in den Schnee mit Ihrem Team!

Artikel lesen