Kleine Gesten, die das Wir-Gefühl in Zeiten von Corona stärken

Wertschätzung

Wie kann man Wertschätzung ohne Händedruck zum Ausdruck bringen und das Wir-Gefühl stärken?  

24 März 2020

Nähe ohne Körperkontakt?

Heute Nachmittag hatte ich Besuch von einem mir sehr am Herzen liegenden Menschen. Es war sehr komisch für mich, diese besondere Person, nicht – wie sonst immer – zur Begrüßung zu umarmen. Die wenige Zeit, die wir miteinander verbracht haben, hatte ich immer das Gefühl, es würde sich nicht dieses sonst so bekannte Nähegefühl einstellen. Alleine die Tatsache, dass wir auf ein banales Händeschütteln verzichtet haben, hat irgendwie (zumindest in meiner Wahrnehmung) Distanz geschaffen.

Kennen Sie das aus Ihrem derzeitigen Alltag? Irgendwie scheint Distanz zu herrschen. Die Thematik, die alle derzeit beschäftigt, verbindet zwar, aber die „gefühlte“ Nähe fehlt einfach.

Das liegt daran, dass in unserer Kultur ein Händedruck ein Zeichen von Wertschätzung ist. Der kurze Moment wo man sich die Hände reicht und in die Augen blickt ermöglicht „Kontaktaufnahme“.

Dieses Erlebnis heute hat mich an einen früheren Arbeitsplatz erinnert. In dieser Firma gab es ein wunderbares Ritual. Jeder Mitarbeiter, der das Büro betreten hat, hat die bereits anwesenden Kollegen mit einem Händedruck begrüßt. Dieser kurze und so wertschätzende Moment hat eine ungeheure Wirkung auf das gesamte Team. Jede/r Einzelne wurde einen Moment wahrgenommen und hat sich somit sofort als Teil des Teams und Willkommen gefühlt.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wie kann man Wertschätzung ohne Händedruck zum Ausdruck bringen und das Wir-Gefühl stärken? 

Gerade dieses Wir-Gefühl ist es, dass Ihr Unternehmen stark macht. Das sich all Ihre Teilnehmer wahrgenommen fühlen und willkommen. Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Stabilität wird bedient und ich bin mir sicher, Ihrer Mitarbeiter werden es mit Loyalität und ihrem vollen Potential in dieser Krise danken. Was kann es für Sie Schöneres geben, als wenn sie in dieser unsicheren Zeit auf ihr Team bauen können?

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Hier nun unsere kleinen (aber sehr effektiven) Tipps:

Ein Augenblick: 

Tatsächlich. So einfach ist es. Anstatt an den Arbeitsplatz zu kommen und ein Guten Morgen“ in die Runde zu murmeln ist es mehr als nur eine besondere Abwechslung, wenn man laut und von allen hörbar ein Guten Morgen“ in die Runde ruft. Vielleicht auch noch gut gelaunt? Auch für Morgenmuffel machbar – zumindest nach dem dritten Kaffee. Ich bin davon überzeugt, dass Ihr Team kurz von der Arbeit aufblickt und Ihnen ein Lächeln schenkt. Was für ein wundervoller Start in den Tag. Auch wenn man sich die ersten Male wie ein Alien vorkommen mag. Solch ein Ritual ist bereits Usus in Ihrem Team? Dann begrüßen Sie die Kollegen doch einfach persönlich. Dazu muss man sich nicht die Hände reichen. Ein Blick und kurzer Moment der Aufmerksamkeit ist Wertschätzung to go, die jedem ein Gefühl der Wertschätzung schenkt. Persönliche Nähe durch reinen Blickkontakt – ein besonderer Augenblick der Wertschätzung.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kleb’s doch auf: 

Ja, auch das ist eine wundervolle Geste. Wann haben Sie Ihren Kollegen das letzte Mal eine Nachricht hinterlassen. So wie damals in der Schule als geschrieben Botschaften die Reihen gewechselt haben, bis sie endlich beim Empfänger angekommen sind. Wie wäre es mit einem Post-It und einer Kurznachricht frei von Informationen rund um die To-Do-Liste, die Sie Ihren Kollegen auf dem Bildschirm hinterlassen? Eine wundervolle Geste die ohne Handshake Verbundenheit und Wir-Gefühl zaubert.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Anerkennung und Lob: 

Jeder Mensch strebt nach echter Anerkennung und Lob. Wer mag es nicht, wenn man für das was man täglich leistet Wertschätzung erhält? Wertschätzung kostet nichts. Und gerade jetzt ist es wichtig Ihrem Team zu vermitteln, wie sehr Sie die qualifizierte Arbeitsleistung wertschätzen. Ihr Mitarbeiter wird es Ihnen trotz der derzeitigen belastenden Situation danken und Sie stärken somit zugleich die Loyalität gegenüber Ihrem Unternehmen. Diese Wertschätzung kann auch in einempersönlichen und personalisierten e-mail versendet werden. Umso wertvoller, wenn Ihr Mitarbeiter bereits im Homeoffice für Ihr Unternehmen tätig ist. 

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kontakt halten: 

Ein weiterer Faktor, der derzeit belastend auf das Ihr Team wirken kann, ist das durch Homeoffice oder Quarantäne das Zugehörigkeitsgefühl verloren geht. Die tägliche Routine – der Gang zur Arbeit – ist unterbrochen und viel Unsicherheit begleitet die Umstellung. Ein kurzer Smalltalk in dem Sie Ihrem Mitarbeiter die Möglichkeit geben zu erzählen, wie er sich gerade fühlt, bevor Sie über die Arbeit sprechen, wird eine Basis schaffen die es erlaubt nach Corona wieder in den bekannten Arbeitsalltag im Büro zurückzukehren. Ihr Mitarbeiter wird sich willkommen fühlen, auch wenn er weg war. 

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Virtuelle Möglichkeiten nutzen:

Regelmäßige Teammeetings in virtuellen Räumen. Wertschätzung im Internet – wie wäre es einfach ein kurzes Zeitfenster für Smalltalk einzuplanen – eine virtuelle Mittagspause vielleicht, die Sie mit Ihrem Team gemeinsam verbringen?  

>>Finden Sie hier unsere digitalen Events für Ihr Teambuilding während Corona<<

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

All diese einfach umsetzbaren Ideen bieten Ihnen die Möglichkeit für ein stabiles und leistungsfähiges Team. 

Wir von teamgeist verstehen uns als Lösungsanbieter für Ihr (digitales) Teambuilding-Projekt. Dank Virtualität haben wir auch die Möglichkeiten für Sie und Ihr Team ein Teambuildingevent zu organisieren, bei dem sich die Teilnehmer nicht alle an einem Ort versammeln müssen. Für Ihre Fragen rund um das Thema Teambuilding während Corona und allgemein sowie Kommunikation stehen wir Ihnen natürlich sehr gerne zur Verfügung! 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrem Team dass sie gesund und munter bleiben und viele wertschätzende Momente.  

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Autorin: Sigrid Maierhofer

Geschäftsführende Gesellschafterin Teamgeist AT Mitte GmbH


Weitere Artikel

Experteninterview Sven Bioly Vertriebsleiter teamgeist West und Patrick Havenstein Geschäftsführer teamgeist Mitte und Internati
teamgeist Magazin

Konzeption und Umsetzung von Team Events

Im teamgeist Experteninterview spricht Patrick Havenstein mit Sven Bioly über die Konzeption von Team Events und die Besonderheiten von teamgeist

Artikel lesen
Dinner Rallye Potsdam iPad Tablet Kulinarisch Teamevent
teamgeist Magazin

Die besten Teambuildingspiele zum Kennenlernen

Mit Teambuilding Methoden brechen Sie nicht nur das Eis zwischen Ihren Mitarbeitern, sondern fördern auch noch den Team-Zusammenhalt!

Artikel lesen
Weltumsegelung Michael Haufe Teamsegeln teamgeist
teamgeist Magazin

11 Vorteile von Personalentwicklung beim Segeln

Wenn Unternehmen fusionieren, Abteilungen umstrukturiert und Teams neu zusammengesetzt werden, entstehen häufig Unsicherheiten und Spannungen. Teambuilding beim Segeln kann da wahre Wunder wirken!

Artikel lesen