Hands-on Methoden für den täglichen Gebrauch!

Tipps für eine bessere Work-Life-Balance - Teil 1

Wie wir jeden Tag Beruf und Privatleben in den Einklang bringen 

21 November 2019

Work Life Balance Grafik Schnittmege

Die perfekte Balance zwischen Beruf, Partner, Familie, Freunden, Hobbies & Sport zu finden, gehört zu den größten Herausforderungen für den Arbeitnehmer von heute. Unsere Zeitpläne sind so voll wie nie zuvor. Das führt oft dazu, dass unsere Arbeit oder unser Privatleben darunter leidet und wir immer wieder die Work-Life-Balance justieren, um die körperliche, emotionale, geistige und berufliche Gesundheit aufrechtzuerhalten. Hierzu evaluieren wir unsere eigenen Bedürfnisse, um langfristig Erfolg im Arbeits- sowie Privatleben zu haben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sieht dabei für jeden anders aus. 

Wir zeigen Ihnen hier 5 praktische Hands-On Methoden für den täglichen Gebrauch, die die Work-Life-Balance fördern: 

1. Stress auf der Insel des Alltags 

Zunächst einmal zur Definition von Stress: Es gibt per se keinen definierten „Stress“, der auf jeden Menschen gleich einwirkt, so wie zum Beispiel die Grund-Gefühle von Trauer, Angst, Liebe oder Wut. Stress ist lediglich die Auswirkung Ihrer individuellen Interpretation von Ereignissen, die Ihnen widerfahren - oder noch viel wahrscheinlicher niemals widerfahren werden. Denn oftmals haben wir vor Dingen Angst, die niemals eintreten werden. Das heißt wir leben viel mehr im Jenseits als im Diesseits. Hierfür ist es also ratsam Achtsamkeitsübungen in den Alltag einzuführen, die Sie mehr in Ihrer Mitte ruhen lassen, um auch in schwierigen Situationen bei sich zu bleiben. Solche Achtsamkeitsübungen können zum Beispiel kurze Atemübungen, Meditation, Yoga, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, oder ein einsamer Spaziergang in der Mittagspause sein. All diese Dinge können morgens, in den Pausen oder nach der Arbeit ausgeführt werden.

2. Stressoren identifizieren & lösen 

Die meisten Stressreaktionen rühren von vielfältigen privaten und beruflichen Situationen, welche sich oft gegenseitig bedingen. Permanente Anspannung kann sich geistig und körperlich manifestieren und uns davon abhalten unser Potential auszuschöpfen. Ursprünglich wurden unsere natürlichen Stressreaktionen zum Überleben, für die schnelle Flucht oder die Verteidigung, geschaffen: Blutdruck, Herzschlag, Muskelspannung, Augendruck, Immunsystem steigt, dagegen fahren für diese Situation hindernde Müdigkeit, Verdauungsorgane, Hunger usw. herunter, damit wir schnell und fokussiert agieren können. Sollte diese Stress-Situation länger anhalten, kommt es zu Bluthochdruck, Muskelverspannungen, Herz-, Seh- Magen-Darm & Schlaf-Problemen, sowie Essstörungen und Allergien (Allergien rühren aus dem empfindlichen Immunsystem, das mit einer Entzündung den Körper heilen möchte). Wir sehen also das unser Körper eigentlich schlau reagiert, um uns zu schützen, sollten wir es dann nicht ebenso tun?! Letztlich sind Mangel an Produktivität, Konzentration, Reizbarkeit, Missmut, Demotivation, Überforderung, Unwohlsein oder Schlafstörungen - Anzeichen von zu viel und lang andauerndem Stress, Was wiederum Stresshormone freisetzt, da wir uns über unsere Situation ärgern.

Eine objektive Betrachtung der Belastung ist hier der Schlüssel zum Erfolg: Gibt es Probleme, die regelmäßig auftreten, sind es eher einmalige oder laufende Ereignisse? 

Sortieren Sie diese in drei Kategorien:

• Probleme mit einer absehbaren praktischen Lösung

• Probleme, die sich mit der Zeit von allein lösen 

• Probleme, gegen die Sie selbst nichts unternehmen können

Wir sollten uns dabei ausschließlich um die Probleme mit einer praktischen Lösung kümmern und die beiden anderen hintenanstellen. Versuchen Sie emotional Abstand zu Ihren Problemen zu nehmen und überlegen Sie sich zum Beispiel, wie ein guter Freund oder Mentor diese Situation lösen würde. Meist ist eine dritte Perpektive Gold wert. In einem Stressbewältigungs-Seminar, Achtsamkeits-Coaching oder Mentaltraining können Sie viele nützliche Alltags-Tricks erlernen, um gelassen in Stress-Situationen zu reagieren. Zusätzlich gibt es viele tolle Bücher über Stressmanagement und Mentaltraining, sowie das „Re-framing“, also das Umdenken von negativen zu positiven Gedanken. Nicht zuletzt lenken unsere Gedanken die eigene Psyche und Physis.

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

„Gib mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.“

- Reinhold Niebuhr -

3. Zeitmanagement & Produktivität

Nach dem Sprichwort von Mark Twain „Eat that Frog“ sollte man einen lebendigen Frosch am Morgen essen, so könne einem nichts Schlimmeres für den Rest des Tages passieren. Dieser AntiProkrastinations-Hinweis dient den Menschen, die gerne Dinge bis auf die letzte Minute aufschieben, dann in Zeitnot geraten und somit die Arbeit in ihr Privatleben ziehen und hierdurch wieder Stresshormone ausschütten.

Da allerdings nicht für alle Menschen der Morgen die beste Zeit des Tages ist, analysieren Sie, wann Sie bei der Arbeit am produktivsten sind. Sperren Sie diese Zeit für Ihre wichtigsten arbeitsbezogenen Aktivitäten. Vermeiden Sie das Abrufen Ihrer E-Mails und den Blick aufs Telefons alle paar Minuten, da dies nicht unwichtige - aber zeitraubende - Tätigkeiten sind, die Ihre Aufmerksamkeit und Produktivität beeinträchtigen. Schalten Sie in diesem Moment das Telefon und die Email-Benachrichtigungen auf lautlos oder ab. Hierzu empfiehlt sich auch die „Pomodoro-Technik“: Sie besagt das sich Menschen ohnehin nur etwa 25 Minuten auf eine einzige Sache konzentrieren können. So soll man eine Aufgabe schriftlich formulieren, eine Eieruhr für 25 Minuten stellen, in denen man sich nur auf eine wichtige Sache konzentriert und alles drumherum ausblendet. Danach legt man eine 5 minütige Pause ein und beginnt von neuem. Nach vier Pomodori legen Sie eine 15-20 minütige Pause ein. Sie werden staunen wie schnell Sie mit allem fertig sind und ab in den Feierabend gehen!

4. Pflicht & Vergnügen verbinden 

Sie schaffen es nicht Ihr geliebtes Buch zu lesen, die Wohnung aufzuräumen und sauberzumachen, Sport zu treiben, gesund zu essen und die Familie anzurufen? Kein Problem! Hier sind ein paar Tipps, wie sie das Liebsame mit dem Unliebsamen verbinden: 

  • Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit, oder steigen Sie mit dem Fahrrad in die Bahn und steigen Sie ein paar Stationen früher aus. Ohne Fahrrad: Laufen Sie ein Stück länger und genießen Sie die Morgensonne. Achten Sie bewusst auf das was um Sie herum passiert, ohne ins Handy zu schauen. 
  • Besorgen Sie sich einen hochfahrbaren Schreibtisch mit einem kleinen Stepper oder BüroLaufband, oder einen Fahrradschreibtisch und einen Yogaball zum Sitzen. 
  • Machen Sie sich einen Smoothie auf der Arbeit und essen Sie gesunde Snacks, wie Nüsse und Früchte.  
  • Hören Sie mit dem Kopfhörer Instrumentalmusik beim Arbeiten, das fördert die Konzentration und Laune. 
  • Gehen Sie in der Mittagspause mit Freunden essen, machen Sie Yoga oder gehen Sie in den Park und lesen ein Buch. Alternativ können Sie mit Ihren Mitarbeitern ein gesundes Mittag kochen. 
  • Lassen Sie einen mobilen Masseur ins Büro kommen und teilen Sie sich die Kosten mit den Mitarbeitern. 
  • Bitten Sie um einen Power-Napping Room. 
  • Fahren Sie mit dem Auto heim und rufen dabei ihre Liebsten an, oder hören Sie ein Hörbuch. 
  • Schauen Sie beim Bügeln eine lustige Serie.  
  • Hören Sie beim Aufräumen einen Podcast. 
  • Machen Sie vor dem abendlichen Fernseher ein bisschen Yoga oder Gymnastik. Gönnen Sie sich ein Nackenmassagegerät;) 
  • Machen Sie unter der Dusche laut Musik und singen Sie! Singen erhöht nachweislich die psychische Gesundheit.
  • Schlafen Sie bei einer Hypnose oder einem Autogenen Training aus der Hypnobox ein
  • Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich bereits nach 2 Wochen ihre Schlafqualität verbessert.

5. Weg mit dem Chaos 

Ordnung ist das halbe Leben; das gilt nicht nur zuhause sondern noch viel mehr am Arbeitsplatz. Durch die Optimierung des Arbeitsbereichs können wir uns auf die Arbeit konzentrieren und werden nicht durch herumliegende Gegenstände abgelenkt. Das Unterbewusstsein verarbeitet viel mehr als unser Bewusstsein und ist somit in dem Fokus abgelenkt. Ordnen Sie Ihren Schreibtisch so an, dass Sie das erreichen, was Sie brauchen, sobald Sie es brauchen. Das Durchsuchen mehrerer Stapel kostet Sie wertvolle Zeit, ist frustrierend und kann Sie sogar an wichtigen Aufgaben hindern!  Manchmal lohnt es sich Praktikanten dafür zu bezahlen unliebsame Aufgaben auszulagern, wie zum Beispiel Belege oder Briefe zu sortieren und zu kategorisieren. Sie werden bemerken, wie befreit Sie nach der kleinen Hilfe sind, die sie monatelang aufgeschoben haben! Dies gilt übrigens auch für das Privatleben! Holen Sie sich Schüler in den Ferien, die sich etwas dazu verdienen wollen, um Ihre Garage aufzuräumen, auszumisten und Dinge auf Ebay zu verkaufen. Mit dem neuen befreiten Lebensgefühl wird das Privatleben entspannter und konzentriert sich mehr auf die schönen Dinge des Lebens. Fragen Sie sich immer: Wieviel ist mir eine Lebensstunde wert, die ich mit meinen Kindern, meinem Partner oder Freunden verbringen könnte? Lohnt es sich wirklich 5h sauberzumachen, auszumisten oder Belege zu sortieren, oder ist mir das 50 Euro wert? Zu alledem ändert sich Ihre Lebenseinstellung zu diesen unliebsamen Aufgaben im Nu, wenn Sie Unterstützung bekommen. Ihr Leben ist dann wieder in Balance, wenn Sie sich frei und unbeschwert fühlen. Lesen Sie dazu „die 4-Stunden-Woche“ von Timothy Ferris - ein sehr erhellendes Buch über die Steigerung Ihrer Lebensqualität!   

Für jeden einzelnen von uns ist es wichtig, die Herausforderungen des Alltags mit viel Power und mehr Leichtigkeit zu bewältigen. Und auch die Zusammenarbeit in Teams hat einen großen Einfluss auf die Lebensqualität. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern mehr Bewusstsein für eine ausgewogene Work-Life-Balance schenken möchten, ist unser Happini-Teamevent optimal geeignet. Bei diesem Workshop gehen unsere Gesundheits-Experten auf Ihre individuellen Schwerpunkte ein und sensibilisieren für einen ausgewogenen Lebensstil. Sie möchten mit mehr Bewusstsein ins neue Jahr starten und gleichzeitig Ihre Projekte und Ziele vermitteln? Dann eignet sich ein Kick-off-Event für Sie und Ihr Team. Kombinieren Sie doch sinnhaft die Vermittlung wichtiger Inhalte und die Verankerung guter neuer Gewohnheiten! 

Hier der Link zum zweiten Artikel "Tipps für eine bessere Work-Life-Balance, Teil 2",  erschienen am 27.11.2019.

Autor: Julia Hüller

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Teilen

Empfohlene Artikel

Zwei Frauen probieren einen Smoothie
teamgeist News

Der Weg zum Glück - oder einfach happini!

„Nichts in der Geschichte ist beständiger als der Wandel“ (Ch. Darwin)

Artikel lesen
Kick off Meeting Kollegen am Tisch
teamgeist Magazin

Kick-off 2020

Für die Zusammenstellung eines neuen Projektteams, das konstruktive Zusammentreffen aller Projektbeteiligten oder für einen Motivationsschub bieten kreative Kick-off Ideen neue Möglichkeiten des Teambuildings.

Artikel lesen
Motivierte Mitarbeiter: weniger krank, produktiver & profitreicher
teamgeist Magazin

Motivierte Mitarbeiter: weniger krank, produktiver & profitreicher

Wie das Betriebsklima, Wertschätzung und offene Kommunikation die Motivation und Gesundheit Ihrer Mitarbeiter stärkt thematisieren wir in diesem Artikel.

Artikel lesen

Weitere Artikel

Die Zukunft von Teambuilding Events: lebendig, digital & gesund!
teamgeist Magazin

Die Zukunft von Teambuilding Events: lebendig, digital & gesund!

Der Chef als Coach & sein selbstverantwortlicher Mitarbeiter.

Artikel lesen
Knobelei Raetsel Wuerfel Schluessel Team
teamgeist Magazin

Das Geheimnis der Escape Room Teambuilding Events

Dieses Indoor Event bringt den Arbeitsalltag mit vielfältigen, kreativen Teamspielen in Schwung und fördert das strategische Denkvermögen, sowie den Teamgeist.

Artikel lesen
Experteninterview: So gelingt das nächste Teamevent
teamgeist News

Experteninterview: So gelingt das nächste Teamevent

Dominik Lorenzen, Geschäftsführer des Teameventanbieters Teamgeist Nord GmbH, blickt auf jahrzehntelange Erfahrung und Expertise im Bereich Teambuilding. 

Artikel lesen